aromarin einfach besser Leben

LavendelstrausBereits im alten Ägypten wurde Lavendel als
Räucherkraut und zum Einbalsamieren der
Mumien
verwendet. Im antiken  Griechenland
und Rom wurde die  wohlriechende Pflanze
für duftende Bäder verwendet.

 

 

Mönche brachten die Pflanze über die Alpen nach Nordeuropa.
Die Wissenschaftlerin und bekannte Heilkundige Hildegard von Bingen 
schrieb über die Wirkungen der Pflanze, die bei den Medizinern der
damaligen Zeit zunehmend an Bedeutung gewann, zusammen mit anderen Pflanzen
Unter Anderem wurde Lavendel auch einer Mischung beigemischt, die vor der Pest schützen sollte.

Die Wirkung von Lavendelöl auf Körper und Psyche

Lavendelöl verfügt über ein breites Wirkungsspektrum,
sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche.
In Stressphasen kann das Öl zur Beruhigung und
Entspannung eingesetzt werden und
bei Abgeschlagenheit und Unlust zur Anregung.

Lavendel wird nachgesagt, folgende Wirkungen auf den Körper zu besitzen:

♥  antibakteriell
♥  antiviral
♥  antimykotisch (gegen Pilze, zum Beispiel bei Haut und Nägeln)
♥  fiebersenkend
♥  entzündungshemmend
♥  auswurffördernd (bei Husten und Erkältungskrankheiten)
♥  blutdruckregulierende
♥  durchblutungsfördernd
♥  immunstimulierend
♥  schleimlösend
♥  zellgenerierend
♥  wundheilend

Lavendelöl: Wirkung auf die Psyche

Obwohl es zunächst ein Widerspruch ist, kann Lavendel tatsächlich beides:
beruhigen und anregen. Nach einem anstrengenden Arbeitstag oder
privaten Sorgen besänftigt reines wirkung lavendelöl und hilft dabei,
wieder einen klaren Kopf zu bekommen.

Gleichzeitig sorgt Lavendel auch für eine bessere Konzentrationsfähigkeit,
was sich anregend auf die Psyche auswirkt. Weitere Wirkungen sind:

♥  schlaffördernd
♥  ausgleichend
♥  beruhigend
♥  angstlösend
♥  konzentrationsfördernd

  • Lavendelöl ist für alle Hauttypen geeignet. Die darin enthaltenen Wirkstoffe schützen und
    pflegen Deine Haut, versorgen sie mit Feuchtigkeit und machen sie weich und geschmeidig.
    Du kannst einige Tropfen davon in deine normalen Körperpflegeprodukte mischen.
  • Durch seine entzündungshemmende Wirkung kann Lavendelöl auch beim Kampf gegen Pickel und Akne,
    bei fettiger Haut, Problemhaut und empfindlicher Haut eingesetzt werden.
  • Bei Insektenstichen mindert ein wenig Lavendelöl auf den Stich aufgetragen den Juckreiz.
  • Für einen besseren Schlaf verwendest Du Lavendelöl als Aromatherapie.
    Gib ein wenig davon in einen Diffusor oder mische Dir ein Spray aus Wasser, Alkohol und einigen
    Tropfen Lavendelö,l welches Du auf Deine Bettdecke sprühst. Mit einer Fußmassage werden die
    zahlreichen Druckpunkte an den Füßen stimuliert und fördern die Entspannung.
  • Bei Kopfschmerzen kannst Du das Öl (verdünnt) auf Stirn und Schläfen auftragen.
    Besonders Spannungskopfschmerzen können dadurch gelindert werden.
  • Bei Husten und Bronchitis hilft ein warmer Brustwickel.
    Gib dazu zwei bis drei Tropfen Lavendelöl vermischt mit einem Basisöl auf ein Tuch.
    Erwärme dieses in der Mikrowelle oder im Backofen und lege es dann auf Deine Brust.
    Fixiere den Wickel mit einem Schal.

aroma Badeöl.2

Haben Sie Fragen dazu, schreiben Sie mir: info@romarin.de

%d Bloggern gefällt das: