aro kräuterölKräuteröl von guter Qualität läßt man sich gut bezahlen.
Dabei ist es einfach, sich ein Kräuteröl von höchster
Qualität selber herzustellen.

Was benötigt man dazu?

 

 

Ein reines natürliches Pflanzenöl und natürlich Kräuter.
Kräuter gibt es fast das ganze Jahr, doch es gibt noch eine zusäztliche Möglichkeit – reine Essenzen.
Kräuter sollten 3 – 4 Wochen Zeit haben, um seine Würzstoffe an das Öl abzugeben.
Und dann sollten diese Kräuter entfernt werden.

Da das Auge auch Etwas haben möchte und die Essenzen sozusagen unsichtbar sind,
kann man ein paar Rosmarinnadeln oder einen Zweig Petersilie hineintun.
Weiche Kräuter wie Basilikum werden schnell unansehnlich und müssen entfernt werden.

Deshalb ist ein Kräuteröl mit Essenzen eine gute und qualitativ hohe Möglichkeit,
sein Kräuteröl selber her zu stellen.

Hier ein paar Anregungen für Ihr selbst erstelltes Kräuteröl:
ein reines natürliches Pflanzenöl + eine dekorative Flasche
Nehmen Sie insgesamt nicht mehr als 20 Tropfen  auf 100 mml Öl

Kräuteröl Mediterran
Basilikum – Rosmarin – Estragon – Petersilie – Dill
Für leichte grüne Salate, Gurken/Tomatensalat

Rustikal
Origano – Majoran – Rosmarin – Vetiver – Thymian
Für kräftige Wurzelgemüsen wie Rübchen, Karotten, Kohl, Kürbis, Sellerie

Provence
Ysop – Basilikum – Estragon – Lavendel
für Blattsalate

Probieren Sie selber Ihr ganz eigenes Kräuteröl aus,
dazu wünsche ich Ihnen viel Spaß.

Auch als Geschenk für liebe Freunde ist dies sicher sehr willkommen.

%d Bloggern gefällt das: