Frau mit ÖlpipettePfefferminz, Eukalyptus, Lavendel und Rose  riechen sehr
angenehm – als ätherische Öle und Aromen können sie
bei verschiedenen Krankheiten und Beschwerden helfen
und sogar Schlafprobleme und Depressionen lindern.
Wie genau das praktiziert werden kann, erfahren Sie hier.

Die angenehm empfundene Düfte steigern Ihr Wohlbefinden,
entspannen und wirken auch im Metabereich
Aromen und Kräuter  und ätherischen Öle tragen auch dazu bei,
körperliche und emotiomale Probleme zu lindern.

Seit Tausenden Jahren werden die Öle eingesetzt, um Kranke zu behandeln –
der Ansatz hat sich bis heute gehalten.
Viele Ärtzte und Pflegekräfte erfahren in ihrer täglichen Praxis,
das Aromatherapie „bei fast allen Beschwerden“ helfen.

aromapflege

Die Anwendung ätherischer Öle ist vielfältig und können als Bad, spezielle Massage, als Einreibung oder
einer Verdunstung pratiziert werden Sie gelangen über die Haut ins Körperinnere und entfalten dort ihre Wirkung.

Hier möchte ich Ihnen ein bekanntes ätherisches Öl vorstellen: Weihrrauch
Weihrauch wird auch zur Wunddesinfektion wirksam

Mit Weihrauch zum Beispiel sind schon in alten Zeiten Wunden desinfiziert worden, sagt Emmrich,
der Vizepräsident des Zentralverbands der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin (ZAEN) ist.
Und die Mumifizierung im alten Ägypten wurde auch mit Weihrauch durch geführt.
Nun wollen wir keine Haut mumifizieren, sondern dafür sorgen, das die Haut lebendig und strahlend bleibt
und Entzündungen verhindert und gelindert werden.

Myrrhe-Tropfen könnten laut Emmrich bei Pilzinfektionen im Darm helfen.

Ätherische Öle aus Nelke wiederum erzielten in vielen Fällen eine schmerzlindernde Wirkung.

Und Sandelholzduft könne den Körper bei der Wundheilung unterstützen.

Auch für ganz alltägliche „Spezielfälle“ kann man sich ein darauf abgestimmtes  Massageöl herstellen
So mische ich meinem täglichen Körperöl Nelkenessenz hinzu, um schmerzende Muskeln zu entspannen
und so den undifferenten Schmerz.zu lindern. Leichtigkeit und Wohlbefinden ist das Resultat. So einfach.
Haben Sie so ein „spezielles Problem“ und würden gerne Antworten auf Ihre Frage haben?
Schreiben Sie mir: info@aromarin.de.

%d Bloggern gefällt das: