aromarin einfach besser Leben GTM-T49P9CJ GTM-MDPNFP2

Dir ist ständig kalt? Diese ätherischen Öle helfen

frierender Mann

freirender Mann

In der kalten Jahreszeit sind besonders die Hände und Füße betroffen.
Normalerweise hilft es, sich: einfach wärmer anziehen.
Auch die Ernährung spielt dabei eine große Rolle.

Experten der Naturheilkunde haben dagegen schon ihre eigenen Tricks.
Es gibt eine Reihe an bestimmten ätherischen Ölen, Tees und Bädern
mit ätherischen Ölen
, womit du Frösteln verhindern kannst.
Wie du das mit natürlichen Heilmitteln bekämpfen kannst, erfährst du hier.

So wirken die richtigen ätherische Öle

Ätherische Öle gelten als das beliebteste Möglichkeit in der Alternativmedizin
und lindern neben körperlichen auch seelische Beschwerden.
Sie werden beim Stoffwechsel verschiedenster Pflanzen gewonnen und
dann in den Öldrüsen der Pflanzenteile gespeichert.
Sie entstehen auch aus bestimmten Samen, Kräutern, Blüten oder Baumarten.

 

duft-nase

Mit Aromaduft zur schnellen Entspannung

Diese Öle verdunsten schnell in der Luft und ihr Duft ist sehr flüchtig.
Eine beliebte Art, sie zu verwenden, ist daher auch das
Einatmen des Duftes. Da sie einem natürlichen Kern entspringen,
sind sie als pure Substanz sehr hoch konzentriert.
Die Faustregel bei der Anwendung von ätherischen Ölen lautet deshalb:

Nicht pur auf der Haut anwenden! Das kann zu
allergische Reaktionen oder andere Hautreizungen führen
Deswegen solltest du, falls du sie auf der Haut auftragen möchtest,
ein ätherisches Öl immer in Kombination mit einem Trägeröl verwenden.

Diese ätherischen Öle & Trägeröle helfen gegen starkes Frieren

Kokoszimt Balsam

sanfte Pflege ohne Chemie

Bei starkem Kälteempfinden helfen besonders diese drei:
ätherische Öle aus Chili, Rosmarin oder Zimt.
Das sind Öle, die vor allem unsere Durchblutung fördern
und anregend wirken. Wenn du zusätzlich etwas belebt
werden möchtest, dann verwende am besten Kräuter
wie Thymian oder Wacholder.

Diese Trägeröle passen gut dazu

Als Trägeröle zur Kernsubstanz der ätherischen Öle eignen sich besonders gut
Avocadoöl, Jojobaöl oder vor allem Mandelöl.
Diese Öle wirken sehr gut bei trockener und spröder Haut.
Besonders Avocadoöl zieht sehr schnell ein, ist wie Jojobaöl reich an Vitaminen und
macht unsere Haut schön geschmeidig.
Ein passendes Öl zum kommenden Winter ist natürlich Mandelöl.

Das ist das am meisten benutzte Trägeröl, weil es einfach alle wichtigen Faktoren enthält: Vitamine.
Es ist geeignet für alle Hauttypen und wirkt beruhigend und regenerierend.
Somit ist deine Mischung aus ätherischem Öl und seinem Träger optimal!

Andernfalls kannst du, um das schöne und entspannende Gefühl von ätherischen Ölen
auf deiner Haut zu erweitern, einfach mal zu einer richtigen Massage gehen.
Die ist fast schon eine Maxime des menschlichen Wohlbefindens und aktiviert dazu unser Immunsystem.
Das ist am besten mit Ölen aus Lemongrass, Lavendel oder Kamille getan.

 

Sommersalat

Dazu fördert auch eine naturgemäße Ernährung das Wohlbefinden.
Meine Rezepte stehen kostenlos zur Verfügung und sind einfach in
der Zubereitung und sehr lecker.

Verzicht? Nein. Verändernung in die positve Richtung? Ja.
Die menschengerechte Ernährung versorgt deinen
Körper mit allen Substanzen, die der Körper auch
aufnehmen kann.

Der Kreislauf wird nicht belastet, die Verdauung kann
optimal arbeiten und die Durchblutung wird gefördert.

 

kostenloser Report mit den
besten Tipps zu Teebaumöl
hier klicken

 

 

Entdecke mehr von aromarin.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

GTM-T49P9CJ GTM-MDPNFP2