Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aromatherapie – ätherische Öle

Ob Duftlampe, Badewanne oder Körperpflege:
Ätherische Öle sind nicht nur etwas für die Nase.
Sie sollen auch auf die Atemwege allgemein
oder die Haut einwirken, Stress bekämpfen
und die Stimmung aufhellen

Die Bezeichnung Aromatherapie erinnert nicht ohne Grund an eine
medizinische Behandlung. Der Einsatz ätherischer Öle beeinflusst
nicht nur unser Wohlgefühl, sondern ist Teil der Pflanzenheilkunde.
“Das Wirkprinzip ist noch nicht hundertprozentig erforscht”,
sagt Apothekerin Sylvia Trautmann aus Dresden.
“Dass ätherische Öle wirken, weiß man aus der Erfahrungsheilkunde.”

Experten empfehlen naturreine Öle
aus zertifiziertem Bio-Anbau

geschmückte DuftlampeAm beliebtesten sind diese in Duftlampen, sie können aber auch ins Badewasser geträufelt
oder in die Haut massiert werden. Vorsicht: nicht unverdünnt verwenden.
Bei der Verdampfung zum Beispiel wandern sie über die Nase ins limbische System,
den Teil im Gehirn, in dem Emotionen verarbeitet und Reaktionen der Hirnanhangsdrüse
ausgelöst werden. Das beeinflusst unsere Stimmung.

Ätherische Öle enthalten meist Monoterpene.
Die chemischen Verbindungen können sogar in der Blutbahn nachgewiesen werden,
erklärt die Expertin. Deshalb ist es wichtig, auf gute Qualität zu achten.
Empfehlenswert sind Öle, die “100 Prozent naturrein” sind und aus zertifiziertem Bio-Anbau stammen.

So wirken die Aromen

Lavendel – schickt bei Streß und Einschlafstörungen beruhingende Botschaften ans Gehirn

Orange – hellt die Stimmung auf. Außerdem soll der Duft Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung steigern.

Tanne –  wirkt ausgleichend bei Unrehue und Streß, aber auch positiv auf die Atemwege.

Rose – soll auf die Psyche angstlösend und harmonisierend wirken.Als Pflegeöl regt es die Zellbildung an.

Pfeffeminze – erfrischt und klärt in der Kosmetik die Haut. Das Öl soll zudem die Abwehr steigern und Krämpfe lösen:
im Rollstift auf die Schläfe aufgetragen, lindert es Spannungskopfschmerzen.

roll on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.