Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Warum Duft/Parfüm den Menschen beeinflußt

und es deshalb schon seit Uhrzeiten für
das menschliche Wohlgefühl und seine
Gesundheit eingesetzt wird.

 

„Als kaum es Deinen Duft gespürt,
der mit dem Ostwind herbei geflogen,
hat sich mein Herz von mir getrennt,
ist, Dich zu suchen, ausgezogen.
Vergessen hat es längst nun schon den leib,
der einst ihm Heimat war,
und hat zugleich mit Deinem Duft,
Dein ganzes Wesen eingesogen“.
(Aru SA`ID Ibn Abi L-Chair)

Wie geht es Ihnen Morgens, wenn Sie Ihre Morgentoilette beendet haben?
Fühlen Sie beschwingt und heiter?
Hat der Duft Ihrer Pflegecreme Sie inspiriert und erfreut?

Ist Ihre Kosmetik mit natürlichen Düften hergestellt?

Synthetische Düfte sind vielleicht im ersten Eindruck angenehm, s
ie hinterlassen jedoch keine seelische Schwingung.

Eine ehemalige Kollegin sagte zu mit: jedesmal, wenn wir uns trafen,
hatte sie einen angenehmen Kräuterduft in ihrer Nase. Und ich bin mir sicher,
dieser Duft wird mich in Erinnerung bringen, wenn sie „mich“ schon längst vergessen hat.

,„Ein Tag ohne Wohlgerüche kann nicht glücklich sein“,
so lautet ein Sprichwort aus Ägypten.

Und genau danach suchen Sie sich Parfüm und auch Ihre Körperpflege aus.
Um sich an dem Duft zu erfreuen.

Deshalb habe ich eine Box zusammengestellt mit 3 verschiedenen Pflegeölen:
Köpereöl Orange – Frauenöl – Oriental.

Nur natürliche Düfte berühren Ihre Seele und hinterlassen im Bewußtsein einen
unauslöslischen Eindruck. Natürlich Düfte wurden und werden auch heute noch
für das emotionale und seelische Wohlbefinden eingesetzt.

aromarin 3mal PflegeöleSo können Sie Ihr aromarin Pflegeöl auch als Duftflasche benutzen.
Halten sie die geöffnete Flasche unter Ihre Nase und nehmen Sie einen
tiefen Atemzug, um sich zu entspannen und wieder wohl zu fühlen

Tupfen Sie unter Ihre Nase einen winzigen Tropfen Ihres Pflegeöles und
Sie erfreuen und entspannen sich mit dem Duft.
Machen Sie dies so oft sie es möchten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Möhren Pesto

Zutatzen für Möhren Pesto

Ein leckerer Aufstrich, der leicht und schnell
zubereitet ist und Ihren Körper mit Vitaminen
und Mineralien versorgt

2 mittlere Möhren zerkleinert
2 Frühlingszwiebeln zerkleinert
50 g gekeimte Sonnenblumenkerne
1 Zehe Knoblauch
5 Eß Olivenöl
1 Eß Kokosfett
1 Eß Mandeln gemal.
½ Tl Salz
1/2 Tl Bockshornklee
Prise Chili
Prise Pfeffer

Alle Zutaten in die Küchenmaschine mit dem S-Messer geben und mixen
das ergibt eine körnige Konsistenz, wer es ganz feincremig möchte,
in einem Mixer zubereiten

 

 

 

 

 

 

Warum sollte ich meinen Aufstrich selber machen?
Es gibt doch die leckersten und raffiniertesten Aufstriche zu kaufen?
Was ist der Vorteil?

Das möchte ich Ihnen hier zeigen.
Wenn Sie das gerne essen und vielleicht auch mehrere Personen
mit am Tisch sitzen, kann es leicht das Haushaltsbudget belasten:

Und verzichten ist auch nicht angenehm und kann Frust erzeugen.
Doch wir wollen uns ja des Lebens freuen und auch gesund und
lecker essen.

Deshalb macht es sogar Spaß, selber seine Rezepte auszuprobieren
und mit Anderen zu teilen.

Hier ist der Untershied zu sehen, denn die Zutaten sind frisch überall
zu erhalten, sind preiswert und keine Konservierungsstoffe sind nötig.
Und es hält sich einige Zeit im Kühlschrank und alle Vitamine und
Mineralien sind noch da.

 

 

 

 

 

Schreiben Sie mir, ich freue mich auf Kommentare

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aromapflege löst Anspannungen

Pflegende am EvK Herne arbeiten
erfolgreich mit Aromaölen

Aromatherapie ist in der Öffentlichkeit bekannt, aber Aromapflege –
eingesetzt im Klinikalltag – gilt noch als Seltenheit. Stefanie Eisenberg,
Pflegedienstleitung am Evangelischen Krankenhaus Herne, ist stolz
auf ihre beiden Mitarbeiterinnen Martina Wansel und Sylvia Streich-Landwehr,
die nach einer umfassenden zweijährigen Zusatzausbildung zur Aromapflegeexpertin
bzw. Phytoexpertin bei den Patienten mit Aromaölen für Linderung sorgen.

Dass ihre Arbeit nachgewiesenermaßen einen positiven Effekt besitzt,
hat eine hausinterne Studie ergeben.
Als „sehr wirkungsvoll“ bezeichneten
70 % der Befragten die Behandlung mit Aromaöl,
30 % bewerteten sie als „wirkungsvoll“,
0 % als „wenig wirkungsvoll“ und ebenfalls 0 % als „wirkungslos“.

„Der Einsatz der Aromapflege in unserem Krankenhaus dient primär dazu,
dem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, ein auf ihn individuell abgestimmte
Ölmischung zur Verbesserung seiner Symptome oder Nebenwirkungen selbstbestimmt
zu verwenden“, fasst Eisenberg die Zielsetzung dieses besonderen Pflegeangebots zusammen.
Eingesetzt wird es als Unterstützung zur ärztlich verordneten Therapie.

Martina Wansel hat als onkologische Fachkrankenschwester vor allem mit Patienten zu tun,
die sich stark belastenden Tumortherapien unterziehen müssen.
Unerträglicher Juckreiz oder Übelkeit sind klassische Begleiterscheinungen der Therapie.

aromarin Badeöle„Da können Einreibungen mit individuell
abgestimmten Ölmischungen sowie Riechdosen
eine wohltuende Erleichterung bieten“,
ist die Erfahrung der Fachkrankenschwester.
Weitere Formen der Anwendung sind Waschungen,
leichte Massagen oder gezieltes Betupfen,
zum Beispiel der Schläfen bei starkem Kopfschmerz.
Für nahezu jeden Patienten gibt es Varianten,
die eine wohltuende Wirkung auf sein Befinden ausüben.

„Damit wir auch sicher gehen können, dass der Patient einen positiven Effekt erfährt,
erheben wir vorher eine genaue Anamnese, in der es um Unverträglichkeiten
oder Vorlieben geht“, erklärt Sylvia Streich-Landwehr.

aromarin DuftlampeDaraufhin erstellen die Expertinnen ein entsprechendes Konzept und entwerfen
eine individuelle Rezeptur, die in der hauseigenen Krankenhausapotheke mit
hochwertig-reinen Aromaölen angefertigt wird.
Danach werden diese Salben, Riechdosen und Essenzen
entweder in der Pflege angewendet
oder von dem Patienten eigenständig benutzt.

Ob in der Neurologie, wo Streich-Landwehr als Stationsleitung arbeitet,
oder auch in der Inneren Medizin – die Aromapflege ist inzwischen zu einem festen Bestandteil
des Pflegeangebots im EvK geworden.

Die beiden Expertinnen schulen mittlerweile auch andere Pflegekräfte,
um ihr Wissen weiter zu vermitteln.
Der Erfolg des Angebots hat dazu geführt,
dass mittlerweile die Patienten von sich aus danach fragen.

„Sie erleben die Aromapflege sowohl als eine besondere Form der Zuwendung
als auch als angenehme Sinneserfahrung und eine Erhöhung ihres Wohlbefindens,
ohne Nebenwirkungen befürchten zu müssen“,
stellt Pflegedienstleitung Stefanie Eisenberg fest.

Deshalb wird das EvK die Aromapflege weiter ausbauen,
damit möglichst viele Bereiche in der Klinik davon profitieren können.
Dazu gehört auch, dass Sylvia Streich-Landwehr einen Sitz im Aromakreis NRW hat,
um stets auf dem neuesten Stand der Entwicklung zu sein.
Quelle:  https://www.halloherne.de/artikel/aromapflege-loest-anspannungen-26068.htm

“ width=“20″ height=“20″>

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hilft Aromatherapie gegen Geburtsschmerzen?

Der Einsatz von ätherischen Ölen soll sich
positiv auf den Verlauf der Wehen auswirken.

Etliche Geburtskliniken bieten den entbindenden Frauen zur Entspannung Aromatherapie an.
Mit ätherischen Ölen wird die Raumluft beduftet. Manchmal haben Frauen auch die Möglichkeit,
ein Bad mit Duftzusätzen zu nehmen oder mit Aromaölen massiert zu werden.

Aromatherapie soll aber nicht nur angenehm sein und entspannend wirken.
Angeblich kann der Einsatz von Duftölen auch Wehenschmerzen lindern und
sogar die Geburt beschleunigen.

Die Public Health-Experten von www.medizin-transparent.at
an der Donau-Universität Krems wollten wissen, ob es dafür wissenschaftliche Belege gibt.

Lavendelöl wird am häufigsten eingesetzt

In den meisten bisher durchgeführten Studien zur Aromatherapie
bei der Geburt ist Lavendelöl zum Einsatz gekommen.
Die Ergebnisse dieser Studien deuten darauf hin,
dass der Duft des ätherischen Öls die Stärke der Wehenschmerzen
geringfügig abschwächen könnte.

Weil es an der Studienqualität hapert, ist dies aber nur schlecht abgesichert.
Zudem wurden die Studien ausschließlich in iranischen Kliniken durchgeführt –
möglicherweise sind die Ergebnisse also nicht mit der Situation
Österreich, Deutschland und der Schweiz vergleichbar.

Keine konkrete Aussage über verkürzte Geburtsdauer

Ob die Wirkung von Aromatherapie so groß ist, dass Frauen seltener eine
schmerzlindernde Infusion im unteren Rücken (PDA, Periduralanästhesie) benötigen,
ist gänzlich unklar. Keine konkrete Antwort gibt es auch auf die Frage,
ob sich die Geburtsdauer durch Aromatherapie verkürzen lässt.

Aussagekräftiger ist die Studienlage zur Frage,
ob Frauen durch Aromatherapie seltener Eingriffe wie Kaiserschnitt, Zangengeburt
oder Saugglocke benötigen. Den derzeit besten verfügbaren Forschungsergebnissen
zufolge hat die Aromatherapie darauf wahrscheinlich keinen Einfluss.
Quelle: https://kurier.at/wissen/gesundheit/medizin-mythen-hilft-aromatherapie-gegen-geburtsschmerzen/400062704

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rohkost plus Nahrungsergänzung – warum?

Durch Rohkost habe ich meine Gesundheit
wieder erlangt und natürlich mit Aromatherapie.

Das Eine schließt das Andere ja nicht aus.

Und jetzt noch Nahrungsergänzung? Ja, warum denn das?
In der Rohkostscene werde ja wahre Wunder verkündet.

Die Antwort ist einfach – der Mensch ist ein komplexes Wesen und
die Umweltverschmutzung hat eine wahre Dimension angenommen.

Da werden immer wieder diese Begriffe Körper – Geist und Seele angeführt.
Und dieser Dreiklang muß wieder in Balance gebracht werden.
Denn die Zeiten haben sich verändert. Die Umweltverschmutzung wirkt sich nicht nur
auf den Körper ungünstig aus, sondern bis in die metaphysische Ebene.
Das darf man nicht übersehen.

Wer noch keinen großen Schaden genommen hat,
muß vielleicht nur auf einer Ebene die Balance wieder herstellen.

aromarin Rezepte grüner Salat mit MandelsoßeDeshalb ist auf der körperlichen Ebene am leichtesten zu erkennen,
wo es hapert. So habe ich mit Rohkost meinen Verdauungstrakt wieder regeneriert,
sodaß ich ohne Schmerzen eine Mahlzeit essen kann.

Jedoch eine Kleinigkeit wollte einfach nicht verschwinden.
Das kennen sie sicherlich selber oder aus Ihrer Umgebung.
Meistens Morgens will das Räuspern einfach nicht aufhören.
Dieser zähe Schleim in der Kehle ist störend und hartnäckig und
kommt bei mir nicht vom Rauchen. Tagsüber ist es meist nicht so bemerkbar.

Natürlich hilft auch hier Aromatherapie, mit Gurgeln löst sich der Schleim
und lässt sich abhusten.
Doch am nächsten Morgen ist es wieder da, trotz Rohkost.

Lange habe ich überlegt und gesucht, was ich tun könnte.
Jetzt erhielt ich eine Information – Astaxanthin, das stärkste Antioxidant.

Auch Rohkost enthält nicht mehr alle erforderlichen Inhaltsstoffe und Enzyme.
So müsste man heute mehrere Kilogramm Äpfel essen,
um alle Vitamine und Enzyme zu bekommen,
die früher nur 1 Apfel zur Verfügung stellte.

The Elders Flowers Fairy
The Elders Flowers Fairy

Jetzt möchte ich altes Wissen ins Spiel bringen,
welches man hier in Europa mit Stumpf und Stiel ausgerottet hat.
Wer von der alten Kräutermedizin profitieren will,
der muß nach Sibirien fahren, zu einem Schamanen.
Oder er fahrt nach Brasilien zu einem Schamanen und
lässt sich  mit Kräutern verarzten. Das ist weit und teuer.

Zum Glück steht das alte Wissen von den heilsamen Kräutern
als Nahrungsergänzung uns heute sehr bequem wieder zur Verfügung.

 

 

 

Und so ist es auch mit allen Gemüsen.

Ich war sehr gespannt, ob ich eine Besserung bemerke.
Nach einigen Tagen fiel mir auf, das morgentliche Räuspern
gab es nicht mehr. Und auch Tagsüber nicht.

Das ist eine gute Investition in sich selber, denn diese „Pillen“ sind das,
was man früher von den Kräuterkundigen bekam.
Oder von den Schamanen von den sogenannten „Naturvölkern“ noch heute bekommen kann.

Nun kann  Jeder in einem Kräuterbuch nachlesen,
welche Kräuter wofür gut sind.
Doch Jeder kann sich jetzt selber ausmahlen, ob dies für ihn praktikabel ist.

Die richtigen Kräuter gibt es nicht das ganze Jahr und wo finde ich sie?
Wenn ich die Kräuter frisch kaufen will, müssen sie auch unbelastet sein.
Dann muß ich sie auch noch selber richtig zubereiten.

Wer kann das heute noch und hat die Zeit dafür.
Die Kräuterweiblein hat man alle verbrannt vor ein paar hundert Jahren,
darunter auch Männer als Hexen.

Doch es gibt zum Glück heute Menschen, die uns dies wieder zur Verfügung stellen.
Heute sind es Firmen, die sich an diesem Wissen orientieren und dem Interessenten
„Kräuterpillen“ anbieten, die auf natürlichen Zutaten beruhen.

Wer also sein Gesundheit bewahren oder wieder herstellen möchte,
muß nicht in einem Geheimlabor seine Mixtur zusammen brauen.

Und mit Aromapflegeöl pflegt man seine Haut auf natürliche Weise,
ohne Chemie in den Körper einzuschleusen.
Ihre Haut bleibt gesund und schön und verhindert,
das sich die Umweltverschmutzung
ungünstig auswirken kann.