Tropfen für Tropfen

Je nachdem, wie groß der Bereich ist, den Sie beduften wollen, können Sie unter verschiedenen Alternativen wählen.

Ganz einfach: tröpfeln Sie drei bis zehn Tropfen Ihres Liebelingsöls in eine Duftlampe – durch die Wärme des Teelichtes entfalten sich ätherische Öle besonders gut im Raum.

Wichtig: Aromalampen immer wieder mit Wasser auffüllen – andernfalls können die Öle verbrennen.

Ideal für frische, krautige Düfte: ein ruhig vor sich hin plätschernder Duftbrunnen.

Wollen Sie nur einen kleinen Bereich – zum Beispiel Schreibtisch oder Nachtschränkchen – beduften, reicht es, zwei bis fünf Tropfen ätherisches Öl auf einen speziellen Duftstein zu geben. Solls ganz fix gehen, Raumsprays vernebeln aromatische Essenzen auf Knopfdruck
Quelle:Ratgeber plus 4/2012

Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Aromatherapie und den geistigen Gesetzen, den bekannten und unbekannten. Da Aromatherapie auch sehr gut zur Stimulierung und Beeinflussung von Emotionen und Gefühlen eingesetzt werden kann, ist der gezielte Einsatz der duftenden Essenzen sehr bedeutsam. Dazu gehören auch ein vitaler und gesunder Körper, denn Depression und andere gesundheitliche Störungen kommen fast immer aus den vergifteten Körper. Geistige Schulung und Disziplin verhilft mir zu Glück und Erfolg im Leben und zum Genuß alles Schönen

Kommentar verfassen - deine Meinung interessiert mich