Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rohkost plus Nahrungsergänzung – warum?

Durch Rohkost habe ich meine Gesundheit
wieder erlangt und natürlich mit Aromatherapie.

Das Eine schließt das Andere ja nicht aus.

Und jetzt noch Nahrungsergänzung? Ja, warum denn das?
In der Rohkostscene werde ja wahre Wunder verkündet.

Die Antwort ist einfach – der Mensch ist ein komplexes Wesen und
die Umweltverschmutzung hat eine wahre Dimension angenommen.

Da werden immer wieder diese Begriffe Körper – Geist und Seele angeführt.
Und dieser Dreiklang muß wieder in Balance gebracht werden.
Denn die Zeiten haben sich verändert. Die Umweltverschmutzung wirkt sich nicht nur
auf den Körper ungünstig aus, sondern bis in die metaphysische Ebene.
Das darf man nicht übersehen.

Wer noch keinen großen Schaden genommen hat,
muß vielleicht nur auf einer Ebene die Balance wieder herstellen.

aromarin Rezepte grüner Salat mit MandelsoßeDeshalb ist auf der körperlichen Ebene am leichtesten zu erkennen,
wo es hapert. So habe ich mit Rohkost meinen Verdauungstrakt wieder regeneriert,
sodaß ich ohne Schmerzen eine Mahlzeit essen kann.

Jedoch eine Kleinigkeit wollte einfach nicht verschwinden.
Das kennen sie sicherlich selber oder aus Ihrer Umgebung.
Meistens Morgens will das Räuspern einfach nicht aufhören.
Dieser zähe Schleim in der Kehle ist störend und hartnäckig und
kommt bei mir nicht vom Rauchen. Tagsüber ist es meist nicht so bemerkbar.

Natürlich hilft auch hier Aromatherapie, mit Gurgeln löst sich der Schleim
und lässt sich abhusten.
Doch am nächsten Morgen ist es wieder da, trotz Rohkost.

Lange habe ich überlegt und gesucht, was ich tun könnte.
Jetzt erhielt ich eine Information – Astaxanthin, das stärkste Antioxidant.

Auch Rohkost enthält nicht mehr alle erforderlichen Inhaltsstoffe und Enzyme.
So müsste man heute mehrere Kilogramm Äpfel essen,
um alle Vitamine und Enzyme zu bekommen,
die früher nur 1 Apfel zur Verfügung stellte.

The Elders Flowers Fairy
The Elders Flowers Fairy

Jetzt möchte ich altes Wissen ins Spiel bringen,
welches man hier in Europa mit Stumpf und Stiel ausgerottet hat.
Wer von der alten Kräutermedizin profitieren will,
der muß nach Sibirien fahren, zu einem Schamanen.
Oder er fahrt nach Brasilien zu einem Schamanen und
lässt sich  mit Kräutern verarzten. Das ist weit und teuer.

Zum Glück steht das alte Wissen von den heilsamen Kräutern
als Nahrungsergänzung uns heute sehr bequem wieder zur Verfügung.

 

 

 

Und so ist es auch mit allen Gemüsen.

Ich war sehr gespannt, ob ich eine Besserung bemerke.
Nach einigen Tagen fiel mir auf, das morgentliche Räuspern
gab es nicht mehr. Und auch Tagsüber nicht.

Das ist eine gute Investition in sich selber, denn diese „Pillen“ sind das,
was man früher von den Kräuterkundigen bekam.
Oder von den Schamanen von den sogenannten „Naturvölkern“ noch heute bekommen kann.

Nun kann  Jeder in einem Kräuterbuch nachlesen,
welche Kräuter wofür gut sind.
Doch Jeder kann sich jetzt selber ausmahlen, ob dies für ihn praktikabel ist.

Die richtigen Kräuter gibt es nicht das ganze Jahr und wo finde ich sie?
Wenn ich die Kräuter frisch kaufen will, müssen sie auch unbelastet sein.
Dann muß ich sie auch noch selber richtig zubereiten.

Wer kann das heute noch und hat die Zeit dafür.
Die Kräuterweiblein hat man alle verbrannt vor ein paar hundert Jahren,
darunter auch Männer als Hexen.

Doch es gibt zum Glück heute Menschen, die uns dies wieder zur Verfügung stellen.
Heute sind es Firmen, die sich an diesem Wissen orientieren und dem Interessenten
„Kräuterpillen“ anbieten, die auf natürlichen Zutaten beruhen.

Wer also sein Gesundheit bewahren oder wieder herstellen möchte,
muß nicht in einem Geheimlabor seine Mixtur zusammen brauen.

Und mit Aromapflegeöl pflegt man seine Haut auf natürliche Weise,
ohne Chemie in den Körper einzuschleusen.
Ihre Haut bleibt gesund und schön und verhindert,
das sich die Umweltverschmutzung
ungünstig auswirken kann.