Reinigungskräfte

Asiaten glauben fest an die „seelenbefreiende“ Wirkung aromatischer Essenzen. Um dicke Luft zu vertreiben, die Atmósphäre zu reinigen und die Räume mit positiver Energie aufzuladen, wurden und werden in Tempeln und Häusern Kerzen und Räucherstäbchen verbrannt. Hierzulande „in“ sind sogenannte Diffuser. Dabei werden spaghettilange Duftstäbchen aus Holz,  Rattan oder Bambus in einem dekorativen , mit Aromaöl gefüllten Flacon gestellt. Sie nehmen die Aromen  kontionierlich auf, um sie dann langsamer wieder frei zu setzen.

Der Effekt ist dezent, doch je mehr Stäbchen im Gefäß stecken, desto intensiver ist der Duft,. Während Bergamotte, Mandarine und Orange gute Laune verbreiten, eignen sich Ingwer oder Sandelholz zur Meditation.
Quelle:Ratgeber Plus 4/2012

Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Aromatherapie und den geistigen Gesetzen, den bekannten und unbekannten. Da Aromatherapie auch sehr gut zur Stimulierung und Beeinflussung von Emotionen und Gefühlen eingesetzt werden kann, ist der gezielte Einsatz der duftenden Essenzen sehr bedeutsam. Dazu gehören auch ein vitaler und gesunder Körper, denn Depression und andere gesundheitliche Störungen kommen fast immer aus den vergifteten Körper. Geistige Schulung und Disziplin verhilft mir zu Glück und Erfolg im Leben und zum Genuß alles Schönen

Kommentar verfassen - deine Meinung interessiert mich