Heilenden Düften auf der Spur

Molekularbiologen holen die Aromatherapie aus der esoterischen Ecke

Baierbrunn (ots) – Molekularbiologische Forschung bestätigt Teile einer uralten Heilkunst,
die in der Schulmedizin lange belächelt wurde: die Aromatherapie.
Manche ihrer Effekte sind seit Langem bekannt.

äthr.öle

äthr.öle

“Einige ätherische Öle wirken stark auf Pilze, Bakterien und sogar Viren”,
berichtet Professor Hanns Hatt vom Institut für Zellphysiologie in Bochum
in der “Apotheken Umschau”.
an der WanneManche Kliniken setzen die Aromatherapie als ergänzendes Heilverfahren bei
schlecht heilenden Wunden oder antibiotikaresistenten Keimen, gegen die
Nebenwirkungen von Chemotherapien, bei Geburten oder in der palliativen Medizin ein.

Es gibt allerdings immer noch zu wenige beweiskräftige klinische
Studien zu Wirksamkeit, Unverträglichkeit und Kosten. Hatt glaubt aber,
dass die Aromatherapie in Zukunft noch von sich reden machen könnte – weil mehr und
mehr Wirkungen entschlüsselt werden. “Wir kennen nur den Mechanismus noch nicht.”

Quelle Das Gesundheitsmagazin “Apotheken Umschau” 10/2014 A

Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Aromatherapie und den geistigen Gesetzen, den bekannten und unbekannten. Da Aromatherapie auch sehr gut zur Stimulierung und Beeinflussung von Emotionen und Gefühlen eingesetzt werden kann, ist der gezielte Einsatz der duftenden Essenzen sehr bedeutsam. Dazu gehören auch ein vitaler und gesunder Körper, denn Depression und andere gesundheitliche Störungen kommen fast immer aus den vergifteten Körper. Geistige Schulung und Disziplin verhilft mir zu Glück und Erfolg im Leben und zum Genuß alles Schönen

Kommentar verfassen - deine Meinung interessiert mich