Demenz 2

Das Thema Demenz betrifft immer mehr auch jüngere Menschen und deshalb möchte ich dazu noch ein paar hilfreiche Tipps geben. Vielleicht kann der eine oder Andere davon profitieren.

Demenz hängt meiner Ansicht nach und auch eigener Erfahrung, sehr stark von der Ernährung ab und diese beeinflusst auch die Stimmung. Ist der Körper hochgradig vergiftet, erzeugt das Depressionen, weil die Nervenverbindungen gestört oder sogar zerstört sind.

Es gilt also, dem Körper wieder mit der „natürlichen Ernährung“ die benötigten Stoffe zuzuführen in der täglichen Ernährung, damit die Nervenverbindungen wieder hergestellt werden können. Zum Beispiel versorgt die Alge Chlorella den Körper mit dem dringend notwendigen Grün und zum Anderen  können Sie die Entgiftung damit einleiten. Denn Entgiftung – Reinigung ist dringend notwendig.

Eine weitere Möglichkeit ist der „grüne Smoothie“, ein leckeres Getränk aus grünen Blättern, Gemüse und Obst.

Innere Unruhe, Schlaflosigkeit sind Folgen der täglichen Vergiftung und Aromatherapie ist auch hilfreich bei diesen mentalen Belastungen. Mit den richtigen Essenzen können ganz erstaunliche positive Wirkungen erzielt werden. Mit dem Einsatz von Düften kann man oft erst dadurch wieder zu dem Menschen durchdringen.

In Studien wurde heraus gefunden, dass das ätherische Öl von Salvia lavendulifolia (Lavendelsalbei) im Gehirngewebe das Enzym Acetylcholinesterase unterdrückt, und so kann es in die Behandlung von Morbus Alzheimer eingesetzt werden.

In einer kleineren kontrollierten Studie an alten dementen Patienten konnte gezeigt werden, dass 60% der Teilnehmer durch eine Lampe+DuftRaumbeduftung mit Lavendelessenz  deutliche ruhiger wurden als zuvor.

Das soll nun keineswegs eine ärztliche Behandlung ersetzen, doch es zeigt auf, das jeder es selber in der Hand hat, für sein Wohlbefinden zu sorgen und Selbstverantwortung zu übernehmen..Eine Duftlampe ist eine einfache und schnelle Sache, die Luft zu reinigen und angenehm und entspannend zu machen. Niemand wird geschädigt, denn natürliche Düfte wurden schon immer zum Wohle des Menschen eingesetzt. Nehmen Sie eine Essenz Ihrer Wahl, mischen 2 oder 3 zusammen oder nehmen Sie eine fertige Duftmischung.

Eine „natürliche Ernährung“ ist keineswegs eine „Diät“, sondern sollte in seinen Alltag, in seine Lebensgestaltung übernommen werden. Nur dann haben Sie den Erfolg und können Ihr Leben bis zur Neige auskosten und gestalten und Dinge tun, die Spaß machen.

Es gibt  eine Fülle von leckeren und leicht herzustellenden Rezepten, kreeiren Sie Ihr Lieblingsrezept. Aromaessenzen in der Salatsoße schmecken lecker und werten jede Speise auf.

Über „Diäten“ gibt es genügend Berichte mit dem Jojo-Effekt und hochgradigem Frust. Das wird Ihnen nicht passieren, denn SIE haben es jetzt selbst in der Hand!!
Ich freue mich auf interessante Diskussionen, teilen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit der Welt.

Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Aromatherapie und den geistigen Gesetzen, den bekannten und unbekannten. Da Aromatherapie auch sehr gut zur Stimulierung und Beeinflussung von Emotionen und Gefühlen eingesetzt werden kann, ist der gezielte Einsatz der duftenden Essenzen sehr bedeutsam. Dazu gehören auch ein vitaler und gesunder Körper, denn Depression und andere gesundheitliche Störungen kommen fast immer aus den vergifteten Körper. Geistige Schulung und Disziplin verhilft mir zu Glück und Erfolg im Leben und zum Genuß alles Schönen

Kommentar verfassen - deine Meinung interessiert mich