Posted on Schreib einen Kommentar

Aromarin Würzöl/Kräuteröl

Suchen Sie noch ein Geschenk?
Hübsch eingepackt, erfreut es bestimmt

Da bietet sich ein leckeres und
gesundes aromarin Kräuteröl an

Zutaten für aromarin Kräuteröl

 

 

Stellen sie sich ihr Kräuter-Würzöl selber zusammen
in ihrer bevorzugten Mischung.

Sehr lecker zum beträufeln von Gemüse und Salaten

 

 

Biopflanzenöl kaltgepreßt
eine dekorative Flasche
Kräuteressenzen

Rustikal
Origano – Majoran – Rosmarin – Vetiver – Thymian
Für kräftige Wurzelgemüsen wie Rübchen,
Karotten, Kohl, Kürbis, Sellerie

Provence
Ysop – Basilikum – Estragon – Lavendel – Petersilie
für leichte grüne Salate

Meditiran
Basilikum – Rosmarin – Estragon – Petersilie – Dill
Für leichte grüne Salate, Gurken/Tomatensalat

Nehmen sie auf 200ml
insgesamt nicht mehr als
20 Tropfen

um Gemüse und Salate zu aromatisieren
reicht ein Teelöffel

 

Posted on Schreib einen Kommentar

Ein leckeres Frühstück

aromarin Rezepte, lecker und gesund
für eine gesunde Ernährung und
superschnell zubereitet

 

11/2 Tl Chiasamen eingeweicht
1 Apfel
2 – 3 Datteln eingeweicht
1 Tasse Hafermilch
1 Tl Zimthonig


Apfel und Datteln zerkleinern und mit den anderen Zutaten,
außer Chiasamen, mixen
In ein Dessertschälchen tun und mit dem Chiasamen verrühren.

Das geht schneller als Kaffeekochen und schmeckt sehr lecker,
versorgt deinen Körper mit Vitaminen und Mineralien
und gibt Energie für den Tag

Posted on Schreib einen Kommentar

Aromatherapie bietet Heilsame Düfte

Aromaöle duften nicht nur herrlich,
sie werden auch immer häufiger
zu therapeutischen Zwecken eingesetzt.
Die Auswahl an Ölen ist riesig und die
Qualität sehr unterschiedlich.

aromarin BadeöleWelche Öle sollten unbedingt in die Hausapotheke?
Und was gibt es bei der Anwendung zu beachten?

Massageöle, Wickel, Bäder oder Duftkompressen – Aromaöle lassen sich
unglaublich vielfältig einsetzen. “Ätherische Öle können die
Selbstheilungskräfte anregen, Schmerzen lindern oder Erkrankungen vorbeugen”,
sagt Aromatherapeutin und Heilpraktikerin Tuula Misfeld.
Die Leipzigerin hat einen ganzen Koffer mit unterschiedlichsten Düften
ins “Hauptsache Gesund”–Studio mitgebracht.

Duftöle für die Hausapotheke

aromarin DuftlampeÜber 450 verschiedene Aromaöle gibt es mittlerweile auf dem Markt.
Für die Hausapotheke tun es erst mal ein paar Klassiker:
“Pfefferminzöl hilft gut gegen Kopfschmerzen,
Bergamotte wirkt wie alle Zitrusöle anregend und stimmungsaufhellend”,
empfiehlt unsere Expertin. Lavendelöl ist zudem ein Allroundtalent,
das entspannend wirkt und einen erholsamen Schlaf fördert.

Wichtig für die Hausapotheke ist auch ein gutes Trägeröl.
“Ätherische Öle dürfen nicht pur auf die Haut aufgetragen werden.
Man sollte sie immer mit Mandel- oder Olivenöl mischen und
vor allem sparsam verwenden“, so Tuula Misfeld.

Hilfreiche Exoten

Erstaunlicherweise gibt es etliche Düfte, die kaum jemand kennt,
die aber häufig in der Aromatherapie eingesetzt werden.
Einer dieser “Exoten” ist Cajeput, ein Öl, das aus den Blättern der
Myrtenheide gewonnen wird. “Cajeput verwende ich gern gegen eine Erkältung.
Ich gebe zum Beispiel einen Tropfen auf den Schal, bevor es aus dem Haus geht.”
Das macht die Nase frei und wirkt schleimlösend.

Immortelle wird aus den Blüten einer mediterranen Strohblume gewonnen und gilt
als Heil- und Wundöl. Es hilft gegen Prellungen und schmerzhafte Schwellungen.
Und auch Neroli ist durchaus ein Öl für die “Hausapotheke für Fortgeschrittene”.
Es wird aus den Blüten der Bitterorange gewonnen und wirkt
stimmungsaufhellend und gegen Ängste.

Schneller Allergietest

Bedenken sollte man, dass Aromaöle allergische Reaktionen auslösen können.
Wer eine empfindliche Haut hat, sollte daher vor der Anwendung eine Kontaktprobe
in der Ellenbeuge machen. Dafür wird etwas Mandel- oder Olivenöl mit einem
Tropfen des Aromaöls vermischt. Diese Mischung trägt man dann in der Ellenbeuge auf.
“Wenn nach etwa 15 Minuten keine Rötung oder Juckreiz auftritt,
kann man das ätherische Öl bedenkenlos verwenden”, so Tuula Misfeld.

Qualität ist das “A und O”

äthr.öle

Beim Kauf von Aromaölen sollte man unbedingt auf die Qualität achten.
Preiswerte, synthetische Öle haben ein höheres Allergierisiko oder können
Kopfschmerzen auslösen. “Ätherische Öle sollten naturbelassen sein und keine
synthetischen Zusatzstoffe enthalten. Zudem muss die Ursprungspflanze
eindeutig auf dem Etikett verzeichnet sein”, empfiehlt Aromatherapeutin
Tuula Misfeld. Gute Öle haben zudem eine ausführliche Beschriftung,
auf der vermerkt ist, wie und wo das Öl gewonnen wurde.

Haltbarkeit beachten

Da sich ätherische Öle nicht ewig halten, sollte man sich auf der Flasche notieren,
wann man sie geöffnet hat. Teebaumöl beispielsweise wird schnell ranzig und
hält nur etwa sechs Monate. Kräuteröle wie Lavendel oder Pfefferminze halten
durchaus zwei Jahre. Damit die Öle nicht verderben, sollte man sie dunkel
aufbewahren und keinen großen Temperaturschwankungen aussetzen.

Rezept: Roll-on gegen Schnupfen

aromarin RollonDie schnelle Hilfe für Schnupfnasen. Eukalyptus macht die Nase frei,
Cajeput wirkt schleimlösend und Bergamotte belebend.
Mandelöl pflegt zudem die empfindliche Haut unter der Nase.

Zutaten:
10 ml Mandelöl als Basis
2 Tr. Cajeput
1 Tr. Eukalyptus radiata
3 Tr. Bergamotte
1 leerer Roll-on (Apotheke oder Reformhaus)

So wird’s gemacht:
Die Öle mit dem Mandelöl vermischen und in einen leeren Roll-on füllen.
Ein paar Mal hin und her wenden, damit die Kugel gut befeuchtet wird.
Der Roll-on kann mehrfach täglich unter die Nase gerieben werden.
Praktischerweise passt er in jede Tasche und ist damit ein guter Helfer für unterwegs.

Rezept: Aroma-Fußbad gegen Erkältung und Kopfschmerzen

Wenn die Füße eiskalt sind und der Kopf dröhnt,
ist wahrscheinlich eine Erkältung im Anmarsch.
Ein warmes Fußbad heizt dann ordentlich ein und
nimmt gleichzeitig den Druck aus dem Kopf.

Zutaten:
20 g Salz
5 Tr. Lavendel
3 Tr. Weißtanne
5 Tr. Zitrone oder Bergamotte
2 Liter warmes Wasser
Fußbadewanne oder Schüssel

So wird’s gemacht:
Die ätherischen Öle mit dem Salz vermischen.
Das Salz wirkt wie ein Emulgator und sorgt dafür,
dass sich die Öle gut mit dem Wasser vermischen.
Für das Fußbad das Badesalz in zwei Liter warmen Wasser auflösen.
Die Füße etwa 20 Minuten darin baden.
Quelle:https://www.mdr.de/hauptsache-gesund/hg-aromatherapie-100.html

Posted on Schreib einen Kommentar

Krebspatienten: Lavendel lindert Ängste

Eine Studie attestiert Lavendelöl eine
beruhigende Wirkung bei Patienten,
die sich einer Chemotherapie unterziehen müssen

Eine Chemotherapie ist eine sehr drastische Behandlung und für jeden,
der sie machen muss ein sehr einschneidendes Erlebnis.
Die Idee, giftige Substanzen in den Körper zu pumpen,
der sowohl die kranken als auch die gesunden Zelle umbringen soll, ist belastend.

Die Frage vieler Patienten: Was könnten sie zusätzlich zu ihrer Behandlung tun.
Wohlbefinden ist ein Faktor, wenn es um Lebensqualität geht.

Eine türkische Studie ist der Frage nachgegangen, ob Patienten in
chemotherapeutischer Behandlung mit Lavendelöl eine Besserung ihrer
grundlegenden Angst zeigten. Die Antwort viel positiv aus,
ebenso verbesserte sich die Schlafqualität infolge der Behandlung mit Lavendel.

Die Ergebnisse bestätigen damit die bereits lange beschriebenen Effekte
des traditionellen Mittels und zeigen seinen Wert auch zur Unterstützung von Krebspatienten.

Über den Geruchssinn

Eine Krebsdiagnose ist ein großer Stressfaktor im Leben. Ängste,
Depression und Schlafstörungen belasten in der Folge häufig die
betroffenen Menschen. Einfache, nicht-medikamentöse Hilfen zur
Linderung von Stress und zur Verbesserung des Schlafs wären eine wesentliche Hilfe für die Patienten.

Lavendel gehört zu der Minze-Pflanzenfamilie, die bekannt für ihre
medizinischen Effekte ist.
Extrakte aus oder einfach getrocknete Lavendelblüten wirken beruhigend und
schlaffördernd. Frühere Studien zeigten, dass manche Inhaltsstoffe dabei auf
den Mandelkern, der auch Amygdala genannt wird, einzuwirken scheinen
und auf diesem Weg ähnlich wie manche sedierende Medikamente wirken.

Die Studie im Detail

Türkische Forscher führten eine randomisierte und kontrollierte Studie durch,
in der sie den Effekt einer Lavendelöl-Aromatherapie auf Ängste und
Schlafqualität bei Patienten in chemotherapeutischer Behandlung untersuchten.

teebaumöl
teebaumöl

70 Patienten wurde zufällig einer Aromatherapie mit entweder
Lavendelöl, Teebaumöl oder zur Kontrolle ohne Öl zugewiesen.

Angstsymptome und Schlafqualität wurden mithilfe standardisierter
Fragebögen vor der Chemo- und Aromatherapiephase und
anschließend ermittelt.

 

 

Bei der Ermittlung von Ängsten mit dem state-trait-Angstinventar werden Ängste,
Nervosität oder unangenehme Gefühle in akuten Situationen (vermeintlichen Gefahren,
sogenannte state-Angst) von Ängsten unterschieden,
die die Menschen täglich und über verschiedene Situationen hinweg verspüren
(sogenannte trait-Angst). Die trait-Angst ist also mehr ein Persönlichkeitsmerkmal,
das beschreibt, ob man generell ängstlich reagiert,
die state-Angst dagegen beschreibt mehr einen vorübergehenden Angstzustand.

In der Lavendel-Gruppe

Die akuten, situationsbezogenen state-Ängste vor und nach der Chemotherapie
unterschieden sich nicht zwischen den Gruppen.
Die grundlegenden trait-Ängste dagegen waren messbar in der Lavendelgruppe verändert.
Auch die Schlafqualität änderte sich in der Gruppe mit der Lavendelöl-Aromatherapie.

Zusammenfassend zeigte sich demnach, dass die Patienten in chemotherapeutischer
Behandlung mit dem Lavendelöl eine Besserung ihrer grundlegenden Angst zeigten.

Ebenso verbesserte sich die Schlafqualität infolge der Behandlung mit Lavendel.
Die Ergebnisse bestätigen damit die bereits lange beschriebenen Effekte des
traditionellen Mittels und zeigen seinen Wert auch zur Unterstützung von Krebspatienten. (7.11.2018)
Quelle:  https://www.derstandard.de/story/2000090765005/krebspatienten-lavendel-lindert-aengste

PS: aromarin Teebaumöl enthält außer Teebaum auch Lavendel und Rosenholz.
Mit einer natürlichen Ernährung kann man sich viele dieser “Krankheiten”
ersparen und verhindern und sogar die Gesundheit wieder herstellen:

Schauen sie doch mal bei “Rezepten” vorbei, dort habe ich einfache
und schnelle und vor allem leckere Rezepte für sie.

Posted on Schreib einen Kommentar

Nußtaler knusprig

Diese Nußtaler sind schnell zubereitet,
sehr lecker und
machen sich gut auf einem Büffet

1 Tasse gemahlene Nüsse/Sonnenblumenkerne
1 Tasse zerkleinerte  Wurzelgemüse nach Wahl
Gewürze wie: Salz , Berbergewürz
(Paprika,Coriander,Knoblauch,Ingwer,Zwiebel,Chili,Bokshornklee, Cardamon,
Nelke, Muskat)
oder sie stellen sich ihr eigenes Gewürz zusammen

Olivenöl – Wasser
1 Tl Flohsamenschalen

Nüsse und Wurzelgemüse mit etwas Wasser miteinander verkneten
zu einem homogenen Teig.
Am Besten schmecken  Sellerie – Rübchen – Karotten – Petersilienwurzel

Die anderen Zutaten hineinkneten und etwas ziehen lassen,
damit der Flohsamen quellen kann

Dann mit einem Portionierer Taler auf das Gitter setzen und mit
einem feuchten Löffel platt drücken.
Das spart Zeit und die Hände bleiben sauber.

Etwa 3 – 4 Stunden im Dörrer bei 70 Grad trocknen lassen,
damit es außen knusprig ist und innen noch weich.

So sind sie lecker und auch noch gesund, weil roh
und trotzdem knusprig.