Posted on Schreib einen Kommentar

Ätherische Öle: Seelenwärmer in Krisensituationen

Wer hustet, profitiert von der Wirkkraft ätherischer Öle, die das Durchatmen erleichtern – so wird man schneller gesund.

Doch auch die Seele zieht Nutzen aus den intensiv duftenden Pflanzenwirkstoffen.
Denn werden sie tief und bewusst eingeatmet, beruhigt sich der Mensch,
wird angeregt oder aufgeheitert, je nach Wahl des ätherischen Öls.

Verantwortlich dafür sind sogenannte Neurotransmitter, körpereigene Botenstoffe,
die durch die Inhalation der flüchtigen Stoffe freigesetzt werden.
Wie wohltuend der Duft ätherischer Öle in Notlagen und seelischen Krisen sein kann,
zeigen auch aktuelle Berichte aus der Flüchtlingsarbeit.
Eine Krankenschwester schildert ihre Erfahrungen aus der Türkei.

Natascha Köhler ist Kinderkrankenschwester und Fachkraft für Komplementäre Pflege.
Seit 2015 engagiert sie sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe und hat mehrfach
längere Zeit in verschiedenen Camps in der Türkei verbracht.

“Meine Erfahrung in der Arbeit mit ätherischen Ölen war dort sehr hilfreich”,
erklärt die AromaExpertin, die eine umfassende aromatherapeutische Ausbildung mit
Abschlussprüfung und Facharbeit bei PRIMAVERA absolviert hat.

“Ätherische Öle haben mich nicht nur selbst wirksam vor Erkältungen in dieser
anstrengenden Zeit geschützt, sondern auch bei den oft schwer traumatisierten
Flüchtlingen immer wieder kleine Wunder bewirkt.”

Mit wohltuenden Ölen die Seele streicheln

So etwa bei einem älteren Mann, der im Camp von Fassbombenanschlägen
und vielen Toten in seinem Heimatort berichtete.
Wie andere weinte er nachts oft und wachte immer wieder schreiend aus
Albträumen auf. Zusätzlich zu den vom Arzt verordneten Antidepressiva
versorgte Köhler ihn mit einem selbst entwickelten “Trauma-Öl”. ”
Das Sprichwort sagt: ‘Einen alten Baum verpflanzt man nicht’.
Dieser alte Mann war nicht nur schwer traumatisiert,
sondern vor allem auch entwurzelt; herausgerissen aus seiner Heimat,
die es so, wie er sie kennt, nicht mehr gibt”, so Köhler.

Ihr “Trauma-Öl” enthält neben ausgleichender Narde deswegen auch das ätherische Öl der Cistrose,
das als “Seelen-Öl” auf die Emotionen wirkt. Neroli ist in der Aromatherapie als “Anti-Schock”-Öl bekannt,
es dient der Nervenstärkung und Stimmungsaufhellung.

Ätherisches Rosen-Öl hat eine wohltuend lieblich duftende Herznote,
die unmittelbar unsere Gefühle anspricht – gerade in Situationen,
in denen Sprachlosigkeit dominiert. Sie wirkt zusätzlich antidepressiv und schlaffördernd.

Quelle:http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-12/42470183-aetherische-oele-seelenwaermer-in-krisensituationen-007.htm

PS: das Engagement entspricht ausschließlich den handelnden Personen und spiegelt nicht meine soziale Einstellung wider.
Es zeigt die Möglichkeiten der Anwendung für sich selber, sowie im Familien- und Bekanntenkreis.

Kommentar verfassen - deine Meinung interessiert mich