Aromatherapie für Gastroenterologen

Die Aromatherapie ist ein Teilgebiet der Phytotherapie. Ihr Wirkungs- und Anwendungsspektrum orientiert sich sowohl an Krankheitssymptom und -bild als auch an der Persönlichkeit eines Menschen in ihrem komplexen Zusammenspiel physiologischer, emotionaler, psychischer, mentaler, biographischer und sozialer Faktoren.

Vier Ebenen der Wirkung

Die vier Ebenen der Wirkungen ätherischer Öle erstrecken sich auf die Funktion von Organsystemen, den Kräftehaushalt des Organismus, psychosomatische Muster und auf die Entwicklungsfähigkeit des Menschen. Die symptomorientierte Anwendung macht man sich vor allem in der akuten Notfallhilfe zunutze, die energetische kommt im regenerativen Bereich zum Einsatz. Chronische Probleme können oft durch eine psychisch orientierte Anwendung gelöst werden. Biographisch orientierte Anwendungen unterstützen die Entwicklungsfähigkeit eines Menschen. Aromatische Pflanzen finden seit Jahrtausenden in allen Teilen der Welt in zahllosen Kulturen Verwendung. Ätherische Öle, die ein Verbund aus oft über 100 natürlichen aromatischen Molekülen sind, besitzen eine Vielzahl physiologischer und pharmakologischer Eigenschaften. Dadurch können sie in fast allen Bereichen der kurativen und prophylaktischen Medizin Anwendung finden. Dem Fortschritt der analytischen Chemie ist zu verdanken, dass wir das außerordentliche Laboratorium im Inneren der aromatischen Pflanzenzellen immer besser zu durchleuchten vermögen. Die erstaunliche Komplexität dieser biochemischen Fabrik ermöglicht harmonische und kraftvolle Ergebnisse. Es ist wichtig, als Ganzes belassene ätherische Öle von einer einzigen mit ihrer botanischen Bezeichnung versehenen Pflanze, also „genuin und authentisch“, zu verwenden. Behandlungserfolge sind nur mit qualitativ hochwertigen Produkten sicher und zuverlässig zu erzielen. Ein Therapeut, der über die ent-sprechenden Fachkenntnisse verfügt, eine gute Ausbildung erworben hat und weder standardisierte noch auf irgendeine Art und Weise verfälschte aromatische Extrakte verwendet, kann mittels Aromatherapie und Aromapflege vielen Patienten eine wertvolle komplementärmedizinische Methode anbieten.
Quelle:Komplementärmedizin 17. Jänner 2006

 

Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Aromatherapie und den geistigen Gesetzen, den bekannten und unbekannten. Da Aromatherapie auch sehr gut zur Stimulierung und Beeinflussung von Emotionen und Gefühlen eingesetzt werden kann, ist der gezielte Einsatz der duftenden Essenzen sehr bedeutsam. Dazu gehören auch ein vitaler und gesunder Körper, denn Depression und andere gesundheitliche Störungen kommen fast immer aus den vergifteten Körper. Geistige Schulung und Disziplin verhilft mir zu Glück und Erfolg im Leben und zum Genuß alles Schönen

2 Comments

  1. Vor einiger Zeit entdeckte man die intensive und mehrere Stunden andauernde Zecken-Abwehrkraft der Laurinsäure von naturbelassenem, nebenwirkungsfreien Bio-Kokosöl- und zwar bei Mensch und Tier. In Labortests (FU Berlin)wurde eine fast 100 % Wirkung nachgewiesen und das bis zu 6 Stunden lang.

  2. Vor einiger Zeit entdeckte man die intensive und mehrere Stunden andauernde Zecken-Abwehrkraft der Laurinsäure von naturbelassenem, nebenwirkungsfreien Bio-Kokosöl- und zwar bei Mensch und Tier. In Labortests (FU Berlin)wurde eine fast 100 % Wirkung nachgewiesen und das bis zu 6 Stunden lang.

Kommentar verfassen