Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wie wirkt Weizen im Körper

Um sich natürlich gesund zu ernähren, ist es wichtig, hinter die vollmundigen Versprechen zu blicken und auf seinen Körper zu hören.

Ich habe für mich schon lange herausgefunden, dass das "gesunde Vollkornbrot" nicht hält, was es verspricht.Aktuelle Studien weisen darauf hin, daß Gluten nicht der einzige Grund dafür sein muß, wenn der Körper empfindlich auf Getreide reagiert.

"Weizenwampe", das ist der Tiel eines polarisierendes Buches, das dieses Jahr erschien. Autor William Davis macht darin Weizen für Volkskrankheiten wie Diabetes, Fettleibigkeit und Krebs verantwortlich. Er sei auch der Hauptverursacher für Zopliakie, eine durch Gluten bedingte Entzündung des Darmtraktes.

Diese Aussage kann ich bestätigen und es hat mir viel Schmerz und Beschwerden eingebracht. Wer immer wieder Probleme mit seinem Gewicht hat, kann einmal beobachten und Probieren, wenn er Getreide aus seinem Speisezettel streicht. Dadurch entsteht keinerlei Mangel, denn das erhitzte Getreide, wie Brot – Pizza etc, schädigen den Körper erheblich und übersäuert den Körper. Fördert also solche Krankheitsbilder wie Rheuma.

Ich freue mich auf Ihre Kommentare und Erfahrungen

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Rezept Kokosbutter

Zubereitung
200g Kokosfett
2 Eß Pflanzenöl
Salz nach Belieben
einige Tropfen Aromatherapie Essenzen wie Rosmarin – Salbei – Oregano – Basilikum etc nach Belieben

Kokosbutter

 

 

 

 

Das Kokosfett im Wasserbad schmelzen und das Pflanzenöl dazugeben.
Wenn es wieder anfängt, fest zu werden, das Kräutersalz + die Essenzen gut verrühren.

Kokos-messer

Das ist eine hochwertige Kokosbutter und vielseitig einsetzbar.
Als Brotaufstrich mit ein paar Scheiben Gurke oder Tomate eine leckere Mahlzeit, über Gemüse oder Nudeln schmelzen, zum Verfeinern.

Kokos.BrotIn einem Erfahrungsbericht einer Ärtztin hat sich Kokosfett bewährt als Vorbeugung und Gesunderhaltung beim Älterwerden.

 

Wenn Gesundheit so lecker schmeckt, ist es doch geradezu ein Vergnügen smiley

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Bei welchen Beschwerden hilft Aromatherapie?

Die Aromatherapie arbeitet mit den Prinzipien der Naturheilverfahren. Sie hat dadurch den ganzheitlichen Ansatz, daher kann diese Therapieform Körper, Emotionen und Psyche sowie den Geist (im spirituellen Sinne) unterstützen.
Seriöse Praktiker erkennen ernsthafte Erkrankungen und weisen den betroffenen Patienten an, eine ärztliche Fachstelle aufzusuchen.

Nachfolgend eine nicht abschliessende Aufstellung an Problemfeldern, bei denen Aromatherapie helfen kann:

– Stress, Nervosität, Nervenschwäche, Burnout
– Konzentrationsschwäche
– Atemwegsbeschwerden
– Schmerzen (Menstruation, Muskeln, Migräne etc.)
– Depressionen, soziale Ängste
– Nervöse Hautausschläge, Hautprobleme (Akne, Psoriasis etc.)
– Beschwerden im Klimakterium
– Emotionale Blockaden, Schocksituationen
– Entzündungen, Übelkeit, Magen-Darm-Störungen
– Sonstige körperliche Schwächezustände

Die psychologische Aromatherapie (Osmologie) leistet zudem Standorterkennung der gegenwärtigen Lebenssituation und hilft besonders bei Ängsten und in der Krisenbewältigung.

Lampe+Duft

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Hilft eine Aromatherapie bei Depressionen?

Auch wenn kein wissenschaftlicher Wirkungsnachweis zum Einsatz der Aromatherapie bei Depressionen oder anderen psychischen und psychosomatischen Störungen vorliegt, so setzen doch einige Therapeuten und Kliniken diese Methode gerne als zusätzliche (komplementäre) Therapie ein.

Als Aromatherapie bezeichnet man den Einsatz von wohlriechenden und entspannenden essentiellen Oelen bzw. Pflanzenextrakten, die entweder über eine Duftlampe oder aber als Massage- oder Badezusatz eingesetzt werden. Dies könnte z.b. Bergamon, Lavendel oder Rosmarin als Duftstoffe sein.

Hauptzielsetzung der Therapie ist die Förderung der Entspannung und das Wohlfühlen. Im Rahmen einer Genusstherapie können aber auch grundlegend die Wahrnehmung und Verstärkung von positiven Gefühlen und angenehmer (genussvoller) Erlebnisse gefördert werden. Auch wenn es also bisher keine wissenschaftlichen Belege für die Aromatherapie gibt, so ist sie doch zweifelos für die Patienten angenehm und nebenwirkungsarm. Wenn die Behandlung nicht von obskuren Therapeuten gegen zu hohe Kosten angeboten wird, so ist sie doch auf jeden Fall ein Versuch wert.

Sinnvoll wäre es dann weiterführend für sich zu überlegen, in welchen Lebensbereichen man seine Genuss- und Entspannungsfähigkeit noch weiter entwickeln könnte…besonders seine Ernährungsgewohnheiten zu überdenken. Schon die Vermeidung von erhitzem Getreide, wie in Brot – Brötchen, Kuchen – Pizza reduziert die tägliche Vergiftung, verhilft zu innerer Ruhe und gutem Schlaf und belohnt mit einem schmerzfreien Körper und guter Laune.

Leckere Rezepte, die leicht zuzubereiten sind und den Körper Wohlgefühl und Energie verleihen, finden Sie hier bei "Rezepte"

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Aromatherapie Anwendung Narbenheilung

Strohblumenöl bringt auch tolle Erfolge bei der Narbenheilung, selbst wenn es sich umgenähte Wunden handelt. Das gilt insbesondere auch für kosmetische Eingriffe.
Wir empfehlen dazu das Strohblumenöl wieder 1-prozentig anzuwenden, allerdings in diesem Fall zusammen mit Hagenbuttenkernöl, das eine besondere Omega 3 Fettsäure beinhaltet und mit dem Strohblumenöl eine sehr wirksame Synergie bildet:
• 1 ml Strohblumenöl,
• 85 ml Pflanzenöl
• 15 ml Hagenbuttenkernöl

als Grundlage ist auch Kokosöl, mit Pflanzenöl cremig gerührt, eine effektive Synergie zur Linderung solcher Beschwerden.

Kokosfett