Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Tropfen für Tropfen

Je nachdem, wie groß der Bereich ist, den Sie beduften wollen, können Sie unter verschiedenen Alternativen wählen.

Ganz einfach: tröpfeln Sie drei bis zehn Tropfen Ihres Liebelingsöls in eine Duftlampe – durch die Wärme des Teelichtes entfalten sich ätherische Öle besonders gut im Raum.

Wichtig: Aromalampen immer wieder mit Wasser auffüllen – andernfalls können die Öle verbrennen.

Ideal für frische, krautige Düfte: ein ruhig vor sich hin plätschernder Duftbrunnen.

Wollen Sie nur einen kleinen Bereich – zum Beispiel Schreibtisch oder Nachtschränkchen – beduften, reicht es, zwei bis fünf Tropfen ätherisches Öl auf einen speziellen Duftstein zu geben. Solls ganz fix gehen, Raumsprays vernebeln aromatische Essenzen auf Knopfdruck
Quelle:Ratgeber plus 4/2012

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wellness Elexiere

Mit Aromaölen  können Sie jedem Zimmer ein bestimmtes Flair verpassen. Im Wohnzimmer lassen zum Beispiel Aromen aus ausgleichenden Muskatellersalbei oder balsamischer Vanille den Alltagsstreß außen vor.

Im Arbeitszimmer fördern Rosmarin, Neroli und Limette die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Minze steigert die Kreativität.

Witzig für den Schreibtisch – parfümierte Radiergummis.

Im Schlafzimmer ebnen bei Einschlafproblemen Lavendel und Baldrian den Weg ins Land der Träume. Ideal sind gefüllte Kräutersäckchen auf dem Kopfkissen. Durch die Körperwärme können sich die Aromen perfekt entfalten. Neueste Studien  der Universität Bochum zufolge macht auch der jasminähnliche Duft „Gardenia jasminoides“ schön schläfrig.

Und wer Morgens nur schwer in die Gänge kommt, kriegt mit Zitrusnoten wie Graphefruit oder Spearmint im Badezimmer Schwung.
Quelle: Ratgeber plus 4/2012

 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

tägliche Körperpflege – aromarin

Verwandeln Sie Ihre Körperpflege in ein duftendes Erlebnis. Jenseits von Modeerscheinungen ist aromarin eine Alternative für bewusste Menschen, die immer richtig ist ohne zu schaden.

Aromatherapie lindert bei Erschöpfung ebenso wie bei trockener Haut, bei Nervosität ebenso wie bei Erkältung, bei Depression ebenso wie bei Hyperaktivität, bei schlechter Laune ebenso wie Schlaflosigkeit.

Aromatherapie wirkt mit einem ganzheitlichen Ansatz auf die Ursachen der Unharmonie ein und unterstützt gleichzeitig Ihre Selbstheilungskräfte Aromatherapie als Körperpflege harmonisiert Ihren ganzen Organismuß mit der natürliche Kraft. Einfach so, Sie brauchen nichts Besonderes zu tun, als sich nur an den schönen Düften erfreuen bei der täglichen Hautpflege. Ihr Körper wird bei der Entgiftung unterstützt und gestärkt, Ihre Haut wird zart und weich.  Die Düfte verbessern Ihre Stimmung, harmonisieren die Raumatmosphäre.

Der Saft der Aloe-Vera-Pflanze ist gut für die Haut. Viele Produkte sind jedoch ziemlich teuer. So stellen Sie ein Aloe-Vera-Gesichtswasser günstig selber her: Mischen Sie 200 ml destilliertes Wasser mit sechs Teelöffeln purem Aloe-Saft und geben Sie als Duft zehn Tropfen Orangenöl dazu. Füllen Sie die Mischung in eine verschließbare Flasche und lassen Sie sie zwei Tage unter mehrmaligem Schütteln ruhen. Danach wie jedes andere Gesichtswasser verwenden. Kühl aufbewahren, so ist das Aloe-Vera-Produkt mehrere Wochen haltbar.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Urkraft der Symbole wird gern genutzt

Symbole begleiten uns auch im modernen Alltag. Wir nehme das im täglichen Leben wahr als sogenannte Markennamen, doch ist den Meisten nicht bewußt, das diese Namen mit den dazugehörigen  Symbolgrafiken eine ganz bestimmte Schwingung haben. So kann ein Name oder ein Symbol beim Betrachten aufauende Frequenzen freisetzen, oder sie werde negativ päpariert.

Auch in der Architektur finden wir Symbole, schauen Sie sich einmal um in Ihrer Umgebung, da gibt es sicher auch Einiges zu finden.

Symbole können sehr hilfreich und nützlich sein im täglichen Leben und in Form von Amuletten ist es seit Jarhunderten bekannt und in Gebrauch.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Tägliche Gesichtspflege mit aromarin

Etwas Haushaltsnatron feucht auf der Gesichtshaut massieren, um das Gesicht gründlich zu reinigen. Mit warmen Wasser abspülen. Diese gründliche Reinigung ist auch für empfindliche und trockene Haut zu empfehlen, da sie die Haut nicht austrocknet. Anschließend die Gesichtshaut mit Rosenwasser besprühen oder abtupfen, das erfrischt und gibt ein angenehmes Gefühl. Dann die Pflegelotion sanft einmassieren, dabei Hals und Dekollete nicht vergessen. Die Haut fühlt sich zart und weich an und ist gegen Witterung sehr gut geschützt, ohne die Hautatmung zu behindern.

Mundwasser mit Zimtblätteressenz
3 – 4 Eß Apfelessig bio
1 Tr. Zimblätteressenz im Zahnputzbecher mit Wasser auffüllen und gurgeln.

Dieses Mundwasser mögen sogar Leute, die den Essiggeschmack nicht mögen und erfrischt wunderbar.

Zimtessenz reinigt das Blut, wirkt durchwärmend, hilft entsäuern und entgiften und stärkt die Immunabwehr.

 Probieren Sie dochmal Kokos Zimt-Balsam für Ihre Füße. Da Zimt auf die Muskeln erwärmend wirkt, ist eine Fußmassage gegen kalte Füße sicher hilfreich und angenehm. Zudem ist es ein Schutz gegen Ansteckung z.B. gegen Fußpilz.